Diabetes, die globale Bedrohung der Menschheit

In Deutschland hat die Häufigkeit von Diabetes in den letzten 50 Jahren stark zugenommen und wird künftig noch schneller ansteigen.

Rund sechs Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Diabetes, 95 % davon unter dem Typ 2, dem so genannten Altersdiabetes. Diabetes entsteht vor allem durch Übergewicht und Bewegungsmangel - eine echte Zivilisationskrankheit.

Zuckerkranke fühlen sich recht lange wohl. Es treten keine Schmerzen auf. Deshalb wird  Diabetes meist zufällig entdeckt, etwa bei einer Kontrolluntersuchung.

Von Diabetes sprechen Ärzte dann, wenn die Blutzuckerwerte dauerhaft hoch sind. Millionen Menschen haben zu süßes Blut, der Körper produziert kein Insulin mehr oder reagiert nicht mehr auf das Hormon. Zuviel Zucker im Blut schadet auf Dauer  den Adern, besonders denen der Augen, Nieren oder des Herzens.

Lassen Sie deshalb Ihren Blutzuckerspiegel regelmäßig von Ihrem Hausarzt untersuchen. Bei Menschen über 35 Jahren bezahlen die Krankenkassen die Kosten hierfür.

Diabetes und Übergewicht