Infrarotkabine

Für welche, die infolge von Kreislauf-Problemen die trockene, hohe Hitze der Sauna nicht vertragen, ist eine Infrarotkabine eine gute Alternative.

Die Infrarotstrahlen erwärmen die Haut und gelangen über die Blutbahn in die tieferen Schichten der Unterhaut. Sie erwärmen Gelenke und Sehnen und lindern Schmerzen effektiv. Dadurch ist es möglich, bei relativ geringen Raumtemperaturen, zu schwitzen.

Infrarot-Wärme vergrößert die Dehnbarkeit des Gewebes, verringert im Gegenzug die Steifheit von Gliedmaßen, löst Muskelverspannungen, stimuliert die Blutzirkulation und unterstützt Heilung bei entzündlichen Prozessen.

Ein Wärmebad ist vorteilhaft für Gewebe und Zellen.

In angenehm liegender Position wird der Rücken optimal erwärmt. Die Schmerzen verschwinden, die Erholung bleibt.

Eine Anwendung beträgt ca. 30 Minuten. Vorher und nachher viel Trinken. Die regelmäßige Anwendung von Tiefenwärme entspannt und ist gut für Körper und Seele.